Grußwort

Liebe Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Angiologie und der Deutschen Diabetes Gesellschaft,
liebe Stipendiatinnen und Stipendiaten, sehr geehrte Damen und Herren, liebe Interessierte,

wir laden Sie herzlich zur 51. Jahrestagung der DGA und zum 6. DGA-Interventionskongress in Kooperation mit der 16. Herbsttagung der DDG vom 24.- 26.11.2022  nach Wiesbaden ein. Das Motto der diesjährigen gemeinsamen Tagung lautet

„Diabetes und Angiologie – auf einem Bein kann man nicht stehen“.

Dieses Motto soll die Wichtigkeit der Zusammenarbeit gerade auf dem Feld der Diabetologie und der Gefäßmedizin betonen, stirbt in Deutschland doch alle 20 Minuten ein/e PatientIn an den meist vaskulär bedingten Folgen der Diabeteserkrankung.

Nur durch die fruchtbare und niederschwellige Zusammenarbeit verschiedener Fachdisziplinen im Allgemeinen und der Angiologie und der Diabetologie im Speziellen können wir der zunehmenden Komplexität der Medizin und damit unseren PatientInnen gerecht werden.

In diesem Sinne freuen wir uns, die DGA-Jahrestagung mit einer anderen Fachgesellschaft - nämlich der DDG - zusammen abzuhalten.

Seitens der DGA liegt der Schwerpunkt auf der Behandlung und Vorbeugung vaskulärer Komplikationen des Diabetes, insbesondere auch des diabetischen Fußsyndroms. Zudem werden gemeinsame Sitzungen auch berufspolitische Aspekte der Angiologie und Diabetologie in den Fokus setzen. Auch das Zweitmeinungsverfahren vor Amputationen wird, zwei Jahre nach seiner Implementierung, nochmals beleuchtet werden.

Einer der Schwerpunkte der Diabetologie wird auf der Diagnostik und der Therapie vaskulärer Komplikationen des Diabetes liegen. Aber auch die Ernährung als effektive Therapie in der Primär-, und Sekundärprävention des Diabetes und seiner Komplikationen wird ebenso ein Schwerpunkt sein, wie die Bedeutung neu entdeckter Typ 2 Diabetesformen.

Neben vielen praxisnahen Workshops (Wundversorgung, Mikrozirkulation, Ausbildung zum zertifizierten GefäßtrainerIn, Diabetesberatung und Ernährungsberatung) werden viele Live-Cases aus der interventionellen Angiologie bei diabetesbedingten Durchblutungsstörungen vorgestellt.

Bei einem gemeinsamen Festabend (separate Anmeldung erbeten) am Freitag, dem 25.11.22, werden wir die persönlichen Kontakte vertiefen können!

Die Tagung findet nun erfreulicherweise wieder als Präsenzveranstaltung statt, ein eingeschränktes hybrides Angebot ist verfügbar.

Gemeinsam mit dem Programmkomitee und dem Vorstand der Deutschen Diabetes Gesellschaft und Vorstand und der Organisationsgruppe der Deutschen Gesellschaft für Angiologie freuen wir uns sehr darauf, Sie in Wiesbaden begrüßen zu dürfen!

Mit herzlichen Grüßen

Ihre

Dr. med. Berthold Amann                                   PD Dr. med. Kilian Rittig
Tagungspräsident DGA 2022                             Tagungsspräsident DDG HT 2022